05.06.2021 in MdB und MdL von SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

MdB Andreas Schwarz (SPD): Bosch Bamberg ist wichtiger Baustein zur Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie

 
©Foto: Steven P. Carnarius

Mit der Auswahl von 62 Großprojekten gibt der Bund den Startschuss für die Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie. Dabei wird auch die Wasserstoffsparte der Robert Bosch GmbH berücksichtigt.

Begeistert über die Nachricht, dass von dem 8 Milliarden Euro-Programm auch die Region profitieren soll, äußerte sich auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz: „Bosch Bamberg ist der wichtigste Arbeitgeber Oberfrankens. Die Unterstützung der Technologie und die Förderung der industriellen Fertigung bei der Brennstoffzelle sind wichtige Signale für die Wirtschaftsregion.“ Schwarz selbst machte sich wiederholt für die Perspektiven und die Unterstützung des Bamberger Standortes stark.

02.06.2021 in MdB und MdL von SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

MdB Andreas Schwarz (SPD): 100-Prozent-Förderung für Bamberger Jugendtreffs

 
Glückliche Gesichter bei der ersten digitalen Fördergeldübergabe in Bamberg

Am Internationalen Kindertag, den 1. Juni 2021, hatten die Bamberger Jugendzentren Jugendtreffs JUZ (Margaretendamm), JO (Jugendtreff Ost) und GAUstark (Gaustadt) einen besonderen Grund zu feiern. Mit der Übergabe des Förderbescheids durch Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Arbeitsminister Hubertus Heil wurde für die Einrichtungen eine 100-prozentige Förderung durch das Programm „Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen“ zugesagt.

Die Mittel stehen für klimaschonende Investitionen, Konzepte und konkrete bauliche Maßnahmen in und an den Gebäuden zur Verfügung. Gefördert werden u.a. Beratungen, Informationskampagnen, Bildungsangebote wie auch energetische Maßnahmen, zum Beispiel die Verschattung oder Begrünung der Gebäude.

21.05.2021 in MdB und MdL von SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

MdB Andreas Schwarz (SPD): 2,75 Mio. Euro für Sanierung der Karmelitenkirche

 

(Bamberg, 19.5.2021) Am heutigen Mittwochnachmittag hat der Haushaltsausschuss im Deutschen Bundestag das Denkmalschutz-Sonderprogramm mit der dazugehörigen Projektliste beschlossen. Erneut konnte der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz seinen Einfluss in Berlin geltend machen und so eine große Fördersumme für ein stadtbildprägendes Gebäude nach Bamberg holen.

Die Karmelitenkirche ist aktuell in ihrem Bestand stark gefährdet und eine Sanierung des Gebäudes ist dringend nötig. Daher unterstützt der Bund die notwendigen statischen Maßnahmen mit der Außensanierung sowie die Innensanierung der Kirche mit 2,75 Mio. Euro.

„Mir liegt der Erhalt unserer oberfränkischen Orte und Landschaft sehr am Herzen. Sie machen das Leben in unserer Heimat erst lebens- und liebenswert“, so der SPD-Abgeordnete Andreas Schwarz zu der heutigen Entscheidung. „Deshalb setze ich mich immer mit voller Kraft für die Projekte in unserer Region ein und freue mich, dass ich meine Kolleginnen und Kollegen im Haushaltsausschuss von der Notwendigkeit dieser Förderung überzeugen konnte.“

03.05.2021 in Verkehr von SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

MdB Andreas Schwarz: Förderprogramm bringt 300 Mio. Euro für Ladeinfrastruktur auf die Straße

 
© Foto: COLOURBOX für SPD.de

Mit dem neuen Förderprogramm "Ladeinfrastruktur vor Ort" will das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur den Aufbau von Ladestationen mit weiteren 300 Millionen Euro beschleunigen. 
Damit sollen noch mehr Lademöglichkeiten genau dorthin gebracht werden, wo die Autos ohnehin schon parken: an Supermärkten, Hotels, Restaurants, Schwimmbädern oder Sportplätzen. Das neue Förderprogramm ergänzt das Förderkonzept für das „Gesamtsystem Ladeinfrastruktur“ in Deutschland, zu dem unter anderem das private Laden zu Hause und beim Arbeitgeber zählt.

„Durch die steigende Anzahl an E-Fahrzeugen in Deutschland wird es immer wichtiger, dass genügend Ladesäulen zur Verfügung stehen“, betont der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz. „Daher unterstützt das neue Programm ausdrücklich Ladestationen für die Menschen, die ihr E-Auto weder Zuhause noch beim Arbeitgeber laden können.“

02.05.2021 in Bildung von SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

MdB Andreas Schwarz (SPD): Bund fördert Projekt an der Universität Bamberg

 
© Foto: Steven P. Carnarius

Bamberger Kulturgeographie untersucht zivilgesellschaftliches Engagement in ländlichen Räumen

Ab Mai startet am Lehrstuhl Geographie I (Kulturgeographie) unter der Leitung von Prof. Dr. Marc Redepenning ein dreijähriges Forschungsprojekt „Säulen des Engagements in ländlichen Räumen. Erfolgsbedingungen, Synergien und Handlungs-empfehlungen für breites zivilgesellschaftliches Engagement (SEL)“. Das teilt der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz mit. 
Das Projekt wird gemeinsam mit vierzehn weiteren Projekten im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert und erhält 219.500 Euro.

„Das Ziel des Bundesprogramms ist es, ländliche Regionen durch die Unterstützung bedeutsamer Vorhaben und Initiativen als attraktive Lebensräume zu erhalten und weiterzuentwickeln. Und genau da setzt das Forschungsprojekt der Uni Bamberg an“, so Schwarz weiter. 

Mitglied werden

Machen Sie mit, werden Sie Mitglied in der SPD!

Counter

Besucher:137999
Heute:7
Online:1

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis